· 

#4 Rezept | Kidneybohnen Brownie

 

Optimal als Zwischenmahlzeit oder süßes Frühstück geeignet und sehr gesund sowie Proteinreich. Ihr denk das kann nicht lecker werden? Falsch gedacht! Heute backen wir super leckere als auch gesunde Kidneybohnen Brownies, welche auch in einer Diät mit gutem Gewissen gegessen werden können. Wer sie noch nicht kennt muss sie unbedingt nachkochen!

 

Kidneybohnen gehören zu den Hülsenfrüchten und sie begegnen uns meist im Chilli. Doch Kidneybohnen können viel mehr! Aufgrund ihres süßen Geschmacks und der mehligen Konsistenz eignen sie sich genauso gut zum backen. Zudem sind Kidneybohnen sehr gesund. Sie liefern neben pflanzlichem Protein auch viele Ballaststoffe sowie Magnesium. Die Bohne eignet sich deshalb besonders für eine gesunde und bewusste Ernährung und für den Kraftsport. Den das Protein und Magnesium ist wichtig für die Muskeln.  Aufgrund des Nährstoffprofils sind sie besonders für eine vegane und vegetarische Ernährung geeignet. Eure Lieblings Proteinriegel lassen sich in diesem Rezept ebenfalls perfekt einbinden!

 

Zutaten für den Kuchen:

 

  • 250g Kidney Bohnen (eine Dose)

  • 15-20g stark entöltes Kakaopulver (findet ihr im Alnatura)

  • 1 Banane

  • 1 Ei (optional, vegan: 2 Bananen)

  • 50 ml Milch (Kuh, Mandel, Kokos,…)

  • Süßstoff nach Wahl

  • ½ Packung Backpulver

  • 1 Proteinriegel nach Wahl

     

     

Zubereitung:

 

Die Kidneybohnen abtropfen lassen und in einem Sieb gründlich waschen. Anschließend alle Zutaten mixen, bis eine cremige Masse entsteht. Anschließen noch für einen besonderen Geschmack den Proteinriegel in kleine Würfel schneiden und unterheben. Die Masse in eine, mit Backpapier ausgelegte Form, geben und bei 180 Grad für 25 Minuten Ober-/ Unterhitze backen. Die Brownies abkühlen lassen und genießen.

 

Nährwerte:

 

Kalorien: gesamt 557 (ohne Proteinriegel)

 

KH: 60g

 

P: 36g

 

F: 16g

 

 

Unsere Empfehlung an schokoladigen Proteinriegel:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0